Betriebliches Eingliederungs-Management

Führungskräfte und Mitarbeiter werden durch ein extern organisiertes betriebliches Eingliederungs-Management entlastet und die Gesundheit des gesamten Unternehmens wird gestärkt. Die Zufriedenheit der Mitarbeiter steigt infolge der Wahrnehmung wirkungsvoller Unterstützungsmaßnahmen. Zugangswege in eine inzwischen schwerer zugängliche Gesundheitsversorgung werden erleichtert. Die Identifikation mit den Werten des Unternehmens wächst und die Arbeitsplätze in Ihrem Unternehmen werden für bestehende und zukünftigen Mitarbeiter sowie Auszubildende auf dem Arbeitsmarkt attraktiver und konkurrenzfähiger.

Das Case-Management betreut den Mitarbeiter bei allen Anliegen und Aufgaben, die für eine erfolgreiche Wiedereingliederung ins Berufsleben anstehen. Unser interdisziplinäres Team erstellt eine individuelle Fallplanung und organisiert die praktische Umsetzung, um dem Mitarbeiter zu einem maximalen rehabilitativen Erfolg zu führen. Mit Hilfe unserer funktionstüchtigen Netzwerke mit etablierten Kooperationspartnern aus der jeweils regionalen ambulanten und stationären Gesundheitsversorgung sind wir in der Lage, ihre Mitarbeiter während des gesamten Prozesses von ersten körperlichen und psychischen Belastungsreaktionen über Krankheits- und Therapie-Phasen bis hin zur Wiedereingliederung und Rückkehrergesprächen zu unterstützen.

Auf seinem teilweise unübersichtlichen Parcours durch verschiedene meist voneinander unabhängige Institutionen des Gesundheitssystems mit rigiden formalisierten Zugangswegen profitiert der Betroffene von einem erfahrenen Case-Manager, der ihn als vertrauenswürdiger Lotse begleitet oder als fachkompetenter Ansprechpartner berät. Auf diese Weise können notwendige Interventionen bei Ihren Mitarbeitern fachlich und zeitlich wesentlich wirkungsvoller umgesetzt werden. Die oftmals schleppende Umsetzung von Versorgungsleistungen wird beschleunigt. Resignative Prozesse können verhindert werden.

Unter Einhaltung der notwendigen Schweigepflicht geben wir im Einvernehmen mit den Betroffenen regelmäßiges realisierungsorientiertes Feedback über den aktuellen Entwicklungsstand eines jeden Falles. Der gesamte Betrieb gewinnt durch die Evaluationsergebnisse aus laufenden Wiedereingliederungs-Praxis, die auf spezifische innerbetriebliche Bedarfe hinweisen können. So werden gezielte, valide und ökonomische Verbesserungsmaßnahmen planbar.

Natürlich gelten diese Leistungen nicht nur für Mitarbeiter, sondern auch für Führungskräfte, die nach einer Erkrankung ins Berufsleben zurückkehren. Wir erleichtern ihnen den Einstieg und beraten sie, selbstverständlich wie bei allen Leistungen vollkommen diskret unter Wahrung des Datenschutzes, in allen aufkommenden Fragestellungen, Sorgen und Wünschen.